Logo von Danny Zober Mediengestaltung
Einsatz als Drehender Assistent in der Limburger Blechwarenfabrik

Einsatz als Drehender Assistent in der Limburger Blechwarenfabrik

Wie können Produktionsabläufe effektiver und damit günstiger gemacht werden? Wie können dabei Computer und Roboter helfen? Was kann damit genau zu welchem Anschaffungspreis eingespart werden und wie kann man damit sogar noch energieeffizienter arbeiten? Und damit als deutsches Unternehmen international wettbewerbsfähig bleiben?
Eine Stadt aus Blech: Dreh für den VDI
Das ist eine Frage, die man sich in Limburg bei der dortigen Blechwarenfabrik gestellt hat.
Herausgekommen ist eine hochgradig technisiert-digitale Fabrik, wo sogar die Gabelstapler von alleine fahren.
Mein Job war das Ausleuchten von Drehorten innerhalb der Fabrik, während an anderen Stellen noch gedreht wurde. Als Drehender Assistent hatte ich das Vergnügen, in diversen Situationen auch selbst eine Kamera bedienen zu dürfen.
Projektion für den Dreh mit Sony FS5 und Panasonic GH4
Gedreht wurde auf Sony FS5 sowie meiner Xiaomi Yi 4K+. Für’s rechte Licht waren diverse 575er Arris, Astra 1x1 sowie eine 2,5-KW-Arri am Start.
Und wer jetzt Bock hat zu erfahren, was es mit dieser Stadt aus Dosen auf den Fotos auf sich hat: hier ist das Ergebnis.